Fragen & Antworten

Startseite » Fragen & Antworten
Fragen & Antworten 2017-09-23T15:04:01+00:00

Fragen & Antworten

Trezor Bitcoin Wallet Erfahrungen | Trezor Bitcoin Wallet Test

 

Trezor Bitcoin Wallet sicher?
– Der Bitcoin Safe – Hardware Wallet – Trezor Erfahrung

Trezor ist Dein Tresor für Kryptogeld. Anstelle es irgendwo undurchsichtig in einer elektronischen Wallet aufzubewahren, kannst du hier deine Bitcoins sicher auf einer Hardware lagern, die du in deinem Haus hast. So weißt Du genau was mit deinem Geld passiert, wer Zugang hat und kannst jederzeit selbst darauf zugreifen.

Was genau der Trezor ist möchte ich Dir heute in meinem Trezor Test verraten – sei gespannt!

 

Was ist Trezor?

Es ist nicht größer als ein Autoschlüssel, ein kleines Gerät oder eher gesagt ein kleiner Computer – eine Hardware Wallet.

Im Trezor kann man Bitcoins, Ethereum, Litecoins, DASH und Zcash sicher aufbewahren und schützen!

Im Gerät findet man einen 120 MHz Prozessor, welcher über MircoUSB mit dem PC oder Smartphone verbunden werden kann. Ein kleines LED Display in der Mitte zeigt die wichtigsten Transaktionen an, die per physischem Knopfdruck erst bestätigt werden müssen, bevor sie durchgeführt werden. Das Design ist absolut minimalistisch: Neben dem Display gibt es sonst nur zwei Buttons und den Anschluss.

Es ist kompatibel mit Windows, macOS, Linux und Android.

Von der Größe her kommt es auf Maße von 60mm x 30mm x 6mm bei einem Gewicht von nur 12 Gramm.

 

Trezor Funktionen

Die wohl größte und offensichtlichste Funktion ist die Wallet oder auf deutsch gesagt: Die Geldbörse.

In einem Gerät kann man eine Vielzahl an Kryptogeldern sichern. Die Trezor Wallet lädt man sich auf seinen Computer herunter und installiert diese. Wenn man dann den kleinen Rechner mit dem Computer verbindet, kann man in seinem Trezor Interface auf die Währungen zugreifen.

Die Börse ist sehr durchschaubar und einfach aufgebaut. In seinem Dashboard sieht man auf dem ersten Blick alle wichtigen Ereignisse, den Kontostand und Kontobewegungen. Man kann sich mehrere Accounts erstellen, falls man gewisse Kontostände getrennt voneinander haben möchte oder eben auch für verschiedene Währungen. So kann man beispielsweise zwei Konten für Bitcoins, eins für Litecoins haben und so weiter.

Das Versenden und Empfangen von Währungen ist ebenfalls extrem einfach gemacht. Um zum Beispiel Transaktionen zu bestätigen muss man dies über den Knopf am Gerät tun. Das heißt man kann nie versehentlich Geld verschicken. Zur Überprüfung wird auch nochmal die Summe auf dem Display angezeigt, damit wirklich überhaupt nichts schief gehen kann.

Mit dem Trezor entfällt auch das Merken vieler unterschiedlicher Passwörter. Ein Klick auf den Knopf und der Password-Manager öffnet sich automatisch. Das sind die Vorteile einer Hardware Wallet: So lange man weiß wo sich das Gerät befindet, hat man auch den Zugang.

Für zusätzliche Sicherheit gibt es eine Two-Factor Authentifizierung mittels U2F System.

Mit den verschiedenen Trezor Apps kann man die Wallet sogar mit anderen Wallets verbinden.

Dazu gehören: ArcBit, Blockonomics, Copay, Chrome Extension, Electrum, Electrum-DASH, Electrum-LTC, Encompass, Multibit HD, Mycellium und Sentinel.

Bei vielen dieser Apps hat man vollen Zugriff oder nur eingeschränkte Funktionen wie zum Beispiel, dass man nur den Kontostand einsehen kann.

Bei diesen Webseiten kann man mit Hilfe von Trezor ohne Passwort einloggen:

Bitex, Bitstamp, Bitwala, Cashila, Coinmap, Coinpayments, Osclass, Strip4Bit, WordPress.